24.09.2018

Ausbildung zur Kräuterexpertin

Elisabeth Maringer, Diätologin, hat den „Volksheilkundlichen Kräuterkurs nach Ignaz Schlifni“ mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen. Die Ausbildung zur FNL (Freunde Naturgemäßer Lebensweise) Kräuterexpertin umfasste 200 Unterrichtseinheiten, welche das Kennenlernen von über 450 Kräutern sowie deren Anwendung in der Volksheilkunde nach TEM – Traditionelle europäische Medizin - beinhalteten.

Zur Prüfung musste ein Herbarium (Kräutersammlung) und eine Arbeit über eine ausgewählte Pflanze vorgelegt werden. Das Herbarium wurde zum Thema „Wildkräuter mit Herz-Kreislauf-Bezug“ erstellt und liegt in der Xund Bibliothek des Herz-Kreislauf-Zentrums zur Einsicht auf.

Das Wissen über die volksheilkundliche Wirkung der Kräuter kommt den Patienten und Gästen im Herz-Kreislauf-Zentrum Gr. Gerungs zu Gute. Die gewonnen Erkenntnisse fließen in Zusammenarbeit mit der Küche in die Zubereitung der Speisen ein.

Bildlaufzeile (v.l.n.r.): Küchenchef Alfred Pichler, Geschäftsführer Fritz Weber, Diätologin Elisabeth Maringer, Ärztlicher Leiter Univ. Doz. Prim. Dr. Sebastian Globits, Leitung Therapie Karin Flautner, Mitarbeitermanagement Isabella Ernstbrunner