Koordination

„Wir lernen durch Tun und tun nur, was wir gelernt haben“.

Koordinative Fähigkeiten bilden die Grundlage jeder menschlichen Bewegung und sind dadurch für das Erlernen, Steuern und Anpassen von Bewegungen verantwortlich. Je besser die koordinativen Fähigkeiten ausgeprägt sind, desto ökonomischer und präziser erfolgt der Bewegungsablauf.

Koordination ist somit das Zusammenwirken von Zentralnervensystem als Steuerungsorgan und der Skelettmuskulatur als Ausführungsorgan innerhalb eines Bewegungsablaufs.

Koordinative Fähigkeiten

Koordinative Fähigkeiten

Je nach Literatur findet man zusätzlich – die Kopplungsfähigkeit, die Antizipationsfähigkeit, die Umstellungsfähigkeit.

Ziel der Koordinationsschulung

Eine gute Koordination basiert auf der Aufnahme und der schnellen Verarbeitung von äußeren Reizen im Zusammenspiel mit der ausführenden Muskulatur. Das übergeordnete Ziel einer Koordinationsschulung liegt in der Optimierung der Aktivitäten des täglichen Lebens.

So ist z. B. für Jung und Alt die tägliche Teilnahme am Straßenverkehr, als Autofahrer, Radfahrer oder Fußgänger, eine koordinative Herausforderung. Die Risiken, die z.B. das Überqueren von Kreuzungen, Einsteigen in öffentliche Verkehrsmittel oder das Zurechtfinden in unbekannten Umgebungen mit sich bringt, werden geringer, wenn die oben genannten Koordinativen Fähigkeiten gut ausgeprägt / trainiert sind.

Damit man sich eine gute Lebensqualität erhalten kann und auch Herausforderungen des Lebens gewachsen ist, ist die Schulung, Förderung und Erhaltung aller koordinativen Fähigkeiten notwendig.

2 praktische Beispiele, die in einem Raum /Turnhalle oder im Freien umsetzbar sind:

 

10x10 Herausforderungen mit einem Ball

Hilfsmittel: Gymnastik-, oder Tennisball

  • Den Ball 10 x um den Körper kreisen
  • Den Ball 10 x gegen eine Wand werfen
  • Den Ball 10 x abwechselnd unter einem Bein durchgeben – dieses Bein dazu abheben
  • Den Ball 10 x mit beiden Händen in die Luft werfen und fangen (evtl. vor dem Fangen in die Hände klatschen)
  • Den Ball 10 x in einem 8ter Schwung durch die Beine geben oder sogar am Boden rollen
  • Den Ball 10 x mit dem Fuß gegen eine Wand schießen (5 x rechts, 5 x links)
  • Den Ball 10 x über Kopf von der rechte in die linke Hand werfen und umgekehrt
  • 10 Schritte vorwärts Gehen und den Ball dabei 10 x auf den Boden prellen/dribbeln
  • 10 Schritte rückwärtsgehen und dabei den Ball, mit einmal aufkommen am Boden zwischen rechter und linker Hand hin und her spielen
  • Den Ball 10 x hinter dem Rücken über den Kopf nach vorn werfen und vorn auffangen

Dabei werden alle Koordinativen Fähigkeiten trainiert.

Geh/Lauf und Sprung-Zirkel

  • Mit einfachen Materialien werden das Beschleunigen, das Abbremsen, die Orientierung trainiert.

Therapieteam
Herz-Kreislauf-Zentrum Groß Gerungs

Xundheitswelt Beste Gesundheit BGF Gütesiegel Austria Bio Garantie Niederösterreichischer Lehrlingsbetrieb

Für unseren Newsletter anmelden

© 2021 Herz-Kreislauf Zentrum Groß Gerungs