Work-Life-Balance: Ausgleich zwischen Beruf und Freizeit

Täglich sind wir mit hohen Anforderungen im beruflichen Alltag konfrontiert. Erholung ist notwendig, da sie den Auswirkungen von Stress und Belastung entgegenwirkt. Sie ist somit eine wichtige Voraussetzung für unser Wohlbefinden und leistet einen entscheidenden Beitrag zur Erhaltung unserer körperlichen und mentalen Gesundheit.

Aus diesem Grund sollte die Erholung nicht bis zum Wochenende oder bis zum nächsten Urlaub aufgeschoben werden, sondern alltäglich sein. Planen Sie darum gezielt Zeiten ein, in denen Sie einen Ausgleich zum Beruf schaffen. Gestalten Sie Ihre Freizeit selbstbestimmt und Ihren persönlichen Bedürfnissen entsprechend.

Da verschiedene Berufe unterschiedliche Anforderungen stellen, kann der Ausgleich zum Beruf ebenfalls sehr unterschiedlich aussehen. Um den gewünschten Erholungseffekt zu erzielen, ist es wichtig, die eigenen Bedürfnisse im Hinblick auf die Erholung zu klären. Welche Form der Erholung die richtige für Sie ist, hängt davon ab, welche Form der Beanspruchung Sie zuvor erlebt haben.

Überlegen Sie: Wie fühlen Sie sich nach einem anstrengenden Arbeitstag?

Sie fühlen sich vor allem innerlich unruhig, aufgekratzt nervös und überreizt?

Finden Sie Ruhe, z. B. durch Entspannungsübungen, Aufenthalte in der Natur und an Orten der Stille, Ausdauersport, gemütliches Zusammensein mit Ihren Liebsten,…

Sie fühlen sich vor allem missgelaunt, frustriert und haben einfach die Nase gestrichen voll?

Finden Sie einen Ausgleich zur einseitigen Beanspruchung im Alltag durch Aktivitäten, die Ihre Interessen und Fähigkeiten stimulieren, z. B. Körpertätigkeit nach „Kopfarbeit“, kreative Tätigkeiten/etwas mit den Händen schaffen nach geistig fordernder Tätigkeiten, die kein „greifbares“ Ergebnis liefern,…

Sie fühlen sich vor allem unausgefüllt, gelangweilt oder unterfordert?

Finden Sie persönliche Herausforderungen, lernen Sie etwas Neues oder engagieren Sie sich ehrenamtlich. Finden Sie Aktivitäten, die Ihnen Freude bereiten und in denen Sie vollkommen aufgehen.

Sie fühlen sich vor allem erschöpft, ausgelaugt und einfach nur fix und fertig?

Finden Sie Möglichkeiten, sich auszuruhen und neue Energie zu tanken, verwöhnen Sie sich selbst mit Genussmomenten und erlauben Sie sich, auch einmal nichts zu tun.

Quellen:
Kaluza, G.: Stressbewältigung (2015)
Westfälische Wilhelms-Universität Münster: Stress ade – Erholung leicht gemacht (2012)

Foto: © unsplash.com