Mentaltipps

Ein Stück Kreativität steckt in uns allen!

Tipp ansehen

Der Nocebo-Effekt ist das Gegenteil des Placebo-Effektes. Lesen Sie wie ihre Erwartungshaltung die Heilung positiv oder negativ beeinflussen kann.

Tipp ansehen

Kennen Sie das? Es gibt Zeiten, da kann man z.B. kranke Angehörige pflegen und mit ihnen in ganz engem Kontakt sein, trotzdem bleibt man selbst gesund. Und dann gibt es wieder Zeiten, wo trotz aller Vorsicht eine Erkrankung der nächsten folgt und man das Gefühl hat, allen Krankheitserregern schutzlos ausgeliefert zu sein.

Tipp ansehen

Ein großer Erfolg der Suchtforschung war es, dass Süchte als chronische Erkrankungen anerkannt wurden. Was vorher eine Charakterschwäche war, hatte nun den Status einer Erkrankung. Dass Alkoholismus eine chronische Erkrankung ist, ist inzwischen unumstritten. Rauchen hingegen wird zwar als Sucht gesehen, aber viel zu wenig als chronische Erkrankung behandelt.

Tipp ansehen

Für einen Nichtraucher erscheint das Rauchen aufzugeben ganz einfach: man braucht ja etwas einfach nicht zu tun. Und aus der Perspektive eines Nichtrauchers hat Rauchen sowieso nur Nachteile. Also warum nicht etwas lassen, was sowieso nur der Gesundheit schadet und Geld kostet. Aber jeder Raucher, der ein Nicht-Raucher° werden will, hat einen langen Weg vor sich.

Tipp ansehen

„Mit einem Lächeln geht alles besser“ wussten schon unsere Großeltern. Ein freundliches Lächeln macht Gesprächspartner sympathischer, man wendet sich ihnen lieber zu und fühlt sich in ihrer Gegenwart wohler.

Tipp ansehen

Wie in dem bekannten Lied „Des Glück is a Vogerl“ geht es auch im Alltag oft darum den Moment und das Besondere darin zu würdigen, anstatt von Einem zum Nächsten zu hetzen.

Tipp ansehen

In unserer Zeit der permanenten Selbstoptimierung ist kein Platz für einen Makel oder eine Unzulänglichkeit. Alles muss perfekt sein. So zumindest suggeriert es uns die Werbung.

Was aber tun, wenn ein kleiner Makel nicht einfach beseitigbar ist?

 

Tipp ansehen

Erfahren Sie mehr zum Odysseus- und Orpheus-Prinzip.

Tipp ansehen

Ein Mann will ein Bild aufhängen. Den Nagel hat er, nicht aber den Hammer. Der Nachbar hat einen. Also beschließt unser Mann, hinüberzugehen und ihn auszuborgen. Doch da kommt ihm ein Zweifel: Was, wenn der Nachbar ihm den Hammer nicht leihen will?

Tipp ansehen

Stress - ein Zustand den wir alle schon das eine oder andere Mal, die einen kürzer, die anderen länger erlebt haben. Doch worin besteht eigentlich der Sinn von Stress? Und warum empfinden manche Menschen bei ein und derselben Situation Stress und die anderen nicht? Was passiert im Körper, wenn „wir im Stress“ sind? Diese Fragen möchte ich Ihnen im Folgenden näherbringen.

Tipp ansehen

Was heißt es überhaupt perfekt zu sein? Wer bestimmt was perfekt ist?

Tipp ansehen

Gerade in Zeiten wie diesen, in denen Stress und Hektik immer mehr zu Ursachen von Erkrankungen werden, ist es wichtig Genuss und Entspannung in den Alltag einzubauen.

Tipp ansehen

Durch das Formulieren und Aufschreiben der Gedanken, der Gefühle und der körperlichen Wahrnehmungen werden diese in Sprache „übersetzt“. Die Erinnerungen werden durch das Sprachzentrum im Gehirn weiter verarbeitet und neu abgespeichert. Dadurch bilden sich belastende Emotionen zurück und positive Gefühle treten in den Vordergrund.

Tipp ansehen

Mit dieser Methode können Sie jeden Tag eine Übung einbauen, die angenehme Gedanken und Gefühle hervorruft

Tipp ansehen

...Ihr physischer und/oder psychischer Schmerz, mehr als Ihre momentane Befindlichkeit.

Diese Achtsamkeitsübung unterstützt Sie, Ihre Aufmerksamkeit auf das was gut funktioniert und Freude bereitet zu richten.

Tipp ansehen

Die Vorstellung, es gäbe Helfer in uns - von ganz unterschiedlicher Gestalt, auch jenseits unserer allgemeinen Vorstellungen von Helfern - die über „wunderbare Fähigkeiten“ verfügen, tröstet uns, in dem wir das Gefühl bekommen, wir sind mit unserem Problem nicht alleine, sondern haben Unterstützung. Die Fantasie wird angeregt, „gemeinsam“ die Schwierigkeiten anzugehen und „zusammen“ zu Lösungen zu kommen.

Tipp ansehen

Nehmen Sie sich deshalb im Alltag bewusst Zeit um die Welt achtsamer - „wie durch Kinderaugen“ - zu betrachten.

Tipp ansehen

Tipps die Sie dabei unterstützen, wieder neue Kraft für den (beruflichen) Alltag zu tanken

Tipp ansehen

Durch die modernen Kommunikationsmöglichkeiten wie Handy, E-Mail, Internet, usw. sind wir 24 Stunden, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr erreichbar. Durch den Fortschritt der Technik sind Pausen, die sich früher im Alltag von selber ergeben haben heute praktisch verschwunden.

Tipp ansehen

Wie man sein Gegenüber besser verstehen lernt

Tipp ansehen

Wie erkenne ich eine Depression?

Tipp ansehen