Gesundheitstipps

Husten, verstopfte Nase und generelle Müdigkeit? Der Winter ist eingezogen und mit ihm vermehrt die typischen Anzeichen einer Verkühlung oder Grippe – für manche also Zeit, das Bett zu hüten. Doch wie kann man sich und das Immunsystem auf die Grippezeit bestmöglich vorbereiten?

Tipp ansehen

Die Influenza („echte“ Grippe) ist eine durch Influenzaviren hervorgerufene Infektionskrankheit. Die Viren werden durch Tröpfcheninfektion übertragen, gelangen über die oberen Atemwege in den Körper wo sie sich vermehren.

Tipp ansehen

Warum ist die Körpertemperatur so wichtig? Wie halten wir diese konstant? Und was passiert eigentlich wenn die Körpertemperatur steigt? Diese Fragen werden wir uns nun genauer anschauen, denn jetzt wo die Temperaturen draußen in die Höhe klettern, sollte man einiges beachten.

 

Tipp ansehen

Heiße Sommertage stellen insbesondere für Menschen mit Herz-Kreislauferkrankungen eine große Herausforderung dar. Aufgrund der starken Kreislaufbelastung kommt es nicht selten zu vermehrter Müdigkeit und Erschöpfung, u.v.m. Diese Probleme können zum Teil durch einige simple Tipps vermieden werden!

Tipp ansehen

Durch die vermehrte Nutzung von Handy, Tablet etc. kommt es in den letzten Jahren gehäuft zum Auftreten von neuen Krankheitsbildern.

Tipp ansehen

Bei folgenden Alarmsymptomen sollte der Blutzucker kontrolliert werden.

Tipp ansehen

Hatten Sie unlängst eine Routineuntersuchung, wobei Ihnen Blut abgenommen wurde? Haben Sie auch das Gefühl, aus den langen Listen an Buchstaben und Zahlen auf dem Blutbefund nicht richtig schlau zu werden?

Tipp ansehen

Was ist richtig, was funktioniert, bzw. worauf kommt es bei einer erfolgreichen Raucherentwöhnung an?

Tipp ansehen

Tipps von Frau OÄ Dr. Waltraud Stromer - Fachärztin für Anästhesiologie und allgemeine Intensivmedizin und diplomierte Schmerztherapeutin.

Tipp ansehen

Das Schlafapnoesyndrom ist eine Erkrankung, bei der Menschen Atemstillstände, sogenannte Apnoen, im Schlaf erleiden.

Tipp ansehen

Grundlegend besteht die Mittelmeerküche aus pflanzlichen und weniger aus tierischen und verarbeiteten Lebensmitteln und dem täglichen Konsum von Olivenöl. Es weist eine gute Fettqualität für Herz und Gefäße auf. Ebenso als fixer Bestandteil gilt der Verzehr von fünf regionalen und saisonalen Obst- und Gemüseportionen, in roher als auch in verkochter Form.

Tipp ansehen

Von chronischen Schmerzen spricht man, wenn der Schmerz länger als 6 Monate anhält. Wichtig ist, dass man bei Schmerzen nicht zuwartet sondern rasch zum Arzt geht!

Tipp ansehen

Bluthochdruck ist der größte Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Tipp ansehen

Wie viele Schritte haben Sie heute schon gemacht?

Vom Bett ins Bad, danach an den Frühstückstisch. Mit dem Auto in die Arbeit und bequem mit dem Lift an den Bürotisch und auf den Bürostuhl. Die Einkäufe werden auch mit dem Auto erledigt. Sicherlich trifft diese überspitze Darstellung nicht alle von uns, aber doch viele!

Tipp ansehen

Tipps für einen gesunden Rücken

Tipp ansehen

Um das Gedächtnis zu trainieren und zu fordern, sollte man immer wieder neue und überraschende Aufgaben suchen.

Tipp ansehen

Wenn die Temperaturen fallen und die Abende feucht-kalt werden, bricht die typische Erkältungszeit heran.

Tipp ansehen

Der Körper eines Erwachsenen besteht zu etwa 70 Prozent aus Wasser. Die Flüssigkeit ist notwendig, um lebenswichtige Funktionen aufrecht zu halten, den Körper von Giftstoffen zu befreien und nicht zuletzt die Haut zu kühlen.

Tipp ansehen

Tipps für ein Leben mit künstlichen Gelenken

Tipp ansehen

Das fettlösliche Vitamin D spielt eine bedeutende Rolle bei der Regulierung des Calciumspiegels im Blut, beim Knochenaufbau und ist wichtig für die Funktionstüchtigkeit unserer Muskeln.

Tipp ansehen