Physikalische Therapien

Im Sinne einer ganzheitlichen umfassenden Betreuung wird das Behandlungskonzept durch Heilmassagen, Parafango und Elektrotherapien ergänzt.


Folgende physikalische Therapien werden bei uns im Haus angeboten:

Elektrotherapien

Galvanisation

Unter Galvanisation versteht man einen Gleichstrom, also einen nur in eine Richtung fließenden elektrischen Strom.

Iontophorese

Unter Iontophorese versteht man das Einbringen von Medikamenten durch die Haut mit Hilfe des elektrischen Stromes. Damit können entzündungshemmende und schmerzlindernde Substanzen lokal verabreicht werden.

Impulsgalvanisation

Bei der Impulsgalvanisation handelt es sich um einen Gleichstrom, der aus Impulsen besteht und unterschiedliche Frequenzen haben kann. 

Schwellstrom

Der Schwellstrom ist ein aus ansteigenden Stromimpulsen zusammengesetzter Strom, dessen Aufgabe es ist eine Muskelkontraktion hervorzurufen. Damit kann ein abgeschwächter Muskel gekräftigt werden und in begrenztem Ausmaß auch ein verspannter Muskel gelockert werden.

Exponentialstrom

Wie der Schwellstrom wird der Exponentialstrom zur Aktivierung und Kräftigung der Muskulatur verwendet mit der Ausnahme, dass er bei Muskeln eingesetzt wird, die durch eine Nervenschädigung gelähmt oder abgeschwächt sind (z.B. durch einen Bandscheibenvorfall)

Tens

Dabei handelt es sich um die transkutane elektrische Nervenstimulation. Der Tens gehört zu den Reizströmen und wird zur Behandlung von Schmerzen sowie zur Muskelstimulation eingesetzt.

Hochvolt

Die Hochvolttherapie dient zur Schmerzlinderung und Verbesserung der Durchblutung. Hier wird mit hohen Spannungen gearbeitet.

Ultraschalltherapie

Bei der Ultraschalltherapie handelt es sich um eine Form der Wärmetherapie, die mit Ultraschallwellen arbeitet.

Infrarot

Wird zur Therapie von Erkrankungen des Bewegungsapparats verwendet. Die dabei eingesetzte Infrarotstrahlung erzeugt in den Geweben Wärme (z.B. bei rheumatische Erkrankungen, Muskelverspannungen, chronische Gelenk- und Muskelerkrankungen)


Balneotherapien/Parafango

Parafango

Ist ein Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs mit Paraffin vermischt. Dadurch ist es praktisch in der Anwendung, da nichts auf der Haut zurückbleibt. Es ist eine Wärmeanwendung zur Therapie bei degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparats, Verspannungen der Muskulatur und zur Entspannung.


Massagen

Manuelle Heilmassage

Die Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.

Fußreflexzonenmassage

Die Fußzonenmassage beruht auf der Erkenntnis, dass bestimmte Zonen am Fuß mit den inneren Organen in Verbindung stehen. Die je nach gewünschter Wirkung stimulierenden oder aktivierenden Griffe in den entsprechenden Zonen können beispielsweise Spannungen und Blockaden im ganzen Körper lösen und den Energiefluss anregen.

Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage (ML) ist eine Form der physikalischen Therapien. Ihre Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumata oder Operationen entstehen können. Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorbehandlung bzw. Lymphknotenentfernung verschrieben.

Akupunktmassage

Ist eine energetische Behandlungsform, begründet auf die Traditionell Chinesischen Medizin. Ziel der APM soll es sein, den gestörten "Energiefluss" des menschlichen Körpers wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Aus "energievollen" Bereichen soll Energie abgeleitet und "energiearmen" Bereichen zugeführt werden.

Klopfmassage

Ist eine Grifftechnik aus der Klassischen Massage und wird hauptsächlich bei Erkrankungen der Atemwege angewandt. Durch sanfte Klopfungen am Oberkörper entsteht eine vermehrte Durchblutung des Gewebes und die Vibrationen können festsitzenden Schleim in den Atemwegen lösen. Dadurch wird ein Abhusten erleichtert.