Wärmende Gewürze für kalte Tage

Die Tage werden kürzer und die Temperaturen sinken. Um die Stimmung zu heben und dem Körper wieder einzuheizen, eignen sich wärmende Gewürze wie Ingwer, Vanille, Zimt, Nelken, Muskat, Chili und Pfeffer zum Würzen von Speisen oder zum Beimengen in Teemischungen besonders gut. Beispielsweise kann schon das Frühstück mit wärmenden Gewürzen zubereitet werden. Probieren Sie dazu einen Getreidebrei aus 4 EL Haferflocken mit 200 ml Milch oder Wasser aufgekocht und verfeinern Sie den Brei mit Zimt, gemahlenen Nelken und evtl. etwas Ingwer oder Vanillemark. Mit Nüssen und Obst kann dieser geschmacklich noch weiter aufgewertet werden.

Foto: Pixabay