Praktische Tipps zum Lebensmitteleinkauf

Zahlen über Zahlen, verschiedenste Begriffe und Tabellen in kleiner Schrift – Lebensmittel und Getränke bieten auf der Verpackung eine Menge an Informationen. Alle genau zu lesen und zu interpretieren erfordert oft viel zu viel Zeit im Supermarkt und lässt meist auch noch Fragen offen.

Wir geben Ihnen praktische Tipps, gesunde Lebensmittel auf einen Blick zu erkennen.

Wenn Sie den nächsten Einkauf planen, nehmen Sie sich besonders bei ihren beliebten Einkaufsgütern die Zeit, diese kurz genauer unter die Lupe zu nehmen. Auf einen Blick können Sie einige Informationen ablesen, die zur besseren Beurteilung des Lebensmittels beitragen.

  1. Achten Sie auf eine kurze Zutatenliste! – Je kürzer die Zutatenliste ist, umso weniger verarbeitet ist das Lebensmittel.Lebensmittel, die nur aus einer Zutat bestehen, enthalten auf der Verpackung gar keine Zutatenliste, somit handelt es sich um ein Naturprodukt (z.B. Naturjoghurt, Stückfleisch (ein naturbelassenes Stück Fleisch), …). Kaufen Sie daher z.B. Naturjoghurt statt vorgefertigtes Fruchtjoghurt, Magertopfen zum selber Zubereiten statt fertigen Aufstrichen, Nussmischungen statt Chips oder Stückfleisch statt Wurst und marinierten Waren.
  1. Lassen Sie sich von Aufschriften wie „ohne Zuckerzusatz“ oder „light“ nicht zum Kauf verleiten! – Nicht immer bedeuten diese Aufschriften, dass kein Zucker enthalten ist. Am besten Sie werfen einen Blick auf die Nährwerttabelle. Alle Lebensmittel, die einen Zuckergehalt von max. 5 g/100 g haben, enthalten wenig Zucker – alles über 12,5 g/100 g entspricht einem verhältnismäßig hohem Zuckergehalt. Bei Getränken ist bereits ab 6 bis 7 g/100 ml von einem hohen Zuckergehalt zu sprechen. Generell gilt – zuckerfreie Getränke bevorzugen!
  1. Kaufen Sie möglichst frische Lebensmittel Fertiggerichte sind – ohne großartig auf der Verpackung nachlesen zu müssen – meist stark verarbeitet und enthalten oft Zucker, Salz, Fett und reichlich Zusatzstoffe zur Gewährleistung der Konsistenz und Haltbarkeit.

Versuchen Sie bei jedem Einkauf 2 bis 3 gewohnte Lebensmittel genauer anzuschauen, um diese in Zukunft besser beurteilen zu können. Bei neuen Produkten empfiehlt es sich, gleich genauer hinzusehen. Mit der Zeit gelingt die Lebensmittelauswahl bewusster und gezielter.

Magdalena Einfalt, Diätologin

Foto: Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V.