Maitrunk

„Alles neu macht der Mai“ sagt ein bekanntes Sprichwort, das auch gut symbolisch zum Wermut passt. Der Wermut (Artemisia absinthium) gehört als Korbblütler zu den wichtigsten aromatischen Bitterpflanzen. Wer schon einmal ein Wermutblatt gekostet hat, weiß was mit bitterstoffreicher Pflanze gemeint ist. Der Bitterwert von Wermut liegt bei 1:10.0000, also richtig bitter!

Wermut wirkt deshalb gut verdauungsfördernd, appetitanregend, stärkt das Immunsystem und stärkt die Ausscheidungsorgane. Sein interessantes Aroma gibt dem Absinth (ein Kräuterlikör aus Wermut, Anis, Fenchel, Engelwurz,…) den typischen Geschmack.

Schon Hildegard von Bingen wusste von der vielseitigen Wirkung des Wermuts, um den Körper im Frühling wieder neu zu starten - à alles neu macht der Mai. Sie verwendete den Maitrunk, um die Kraft des Wermuts zu nützen.

REZEPT

Eine, der vielen Rezepturen möchten wir Ihnen vorstellen:

1 Liter Weißwein

150 g Honig

2 EL Wermutblätter frisch oder 1 EL getrocknet

Die Zutaten gemeinsam ca. 20 min köcheln und zeitweiligem umrühren, noch heiß in Flaschen abfüllen. Der Maitrunk ist ca 1 Jahr haltbar.

Trinken Sie den Maitrunk oder Wermutwein von Mai bis Oktober jeden 2. Tag nüchtern vor dem Frühstück.

Der Wermutwein hilft das „bittere im Leben besser zu verdauen“ er ist der besagte „Wermutstropfen“

Diätologie
Herz-Kreislauf-Zentrum Groß Gerungs

Xundheitswelt Beste Gesundheit BGF Gütesiegel Austria Bio Garantie Niederösterreichischer Lehrlingsbetrieb

Für unseren Newsletter anmelden

© 2021 Herz-Kreislauf Zentrum Groß Gerungs