Covid-19 Schutzmaßnahmen

Informationen für eine sichere Rehabilitation

Wir freuen uns sehr, dass wir Sie wieder zur Rehabilitation begrüßen dürfen.

Rahmenbedingungen für Ihre Rehabilitation - COVID-19

Es ist uns ein großes Anliegen, Sie nach einem Akutereignis im Herz-Kreislauf-Bereich physisch und psychisch wieder in Form zu bringen. Für Ihren Rehabilitationsaufenthalt behalten wir stets die Sicherheit, den Schutz und das Wohlbefinden unserer Patienten und Mitarbeiter im Blick. Hier ein Überblick der aktuellen Rahmenbedingungen:

    • Für die Aufnahme ist eine Einwilligungserklärung unterfertigt vorzulegen.
    • Führen eines Patienten-Tagebuches COVID-19 (Beginn 14 Tage vor Anreise).
    • Ihre genaue Ankunftszeit teilen wir Ihnen ebenfalls 14 Tage vor Anreise mit. Diese ist genauestens einzuhalten.  
    • Am Tag vor der Anreise werden Sie telefonisch von uns kontaktiert. Dazu werden wir Ihnen Fragen zu Ihrem aktuellen Gesundheitszustand stellen (Fragen-Checkliste).
    • Beachten Sie, dass externe Personen (Angehörige) die Einrichtung nicht betreten dürfen. Wir helfen Ihnen bei Ihrer Ankunft (z.B. Gepäckstransport).
    • Am Anreisetag wird ein PCR-Test (Covid-19-Test) durchgeführt. Bis zum Vorliegen Ihres Testergebnisses ist es erforderlich, dass Sie am Zimmer bleiben. Sie bekommen das Essen während dieser Zeit auf das Zimmer serviert. Danach startet Ihr individuelles Rehabilitationsprogramm.
    • Mitbringen eines Fieberthermometers, Blutdruckmessgerätes und bei Bedarf eines Blutzuckermessgerätes

Verhaltensregeln

Für den gesamten Reha-Aufenthalt gelten die erforderlichen Verhaltensregeln:

  • Tragen von Mund-Nasen-Schutz (wird zur Verfügung gestellt)
  • Einhalten der vorgegebenen Schutzabstände
  • regelmäßiges Händewaschen bzw. Händedesinfektion
  • Aktuell gültige Besucherregelung beachten
  • Keine Unterbrechung des Aufenthaltes z.B. am Wochenende
  • Kein Besuch von Gastronomiebetrieben; Im Haus steht Ihnen unser Café zur Verfügung.
  • Kein Ausgang mit fremden Personen

Schutzmaßnahmen im Haus

Um für Ihre größtmögliche Sicherheit zu sorgen, haben wir zahlreiche Maßnahmen in unserem Rehabilitationszentrum getroffen.

  • Verstärkte Desinfektion
  • Maskentragepflicht
  • Hygieneschulungen und Verhaltensregeln für Mitarbeiter
  • Plexiglaswände
  • Kleine Gruppengrößen bei Therapien
  • Vorträge via Herz-TV am Zimmer

Fragen und Antworten

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zur Reha trotz Corona-Krise. Selbstverständlich sind wir bei weiteren Fragen gerne per E-Mail und telefonisch für Sie erreichbar.

Kann ich einen Termin für meinen Rehabilitationsaufenthalt vereinbaren?

Falls Sie über eine Bewilligung für unser Haus verfügen und diese bei uns eingelangt ist, werden Sie von uns kontaktiert. Wir bitten Sie allerdings um Verständnis, dass die Bearbeitung der vielen Bewilligungen, die unser Haus vorliegen hat, eine Weile dauern kann. Selbstverständlich sind wir bei Fragen und Anliegen für Sie da.

Wie sicher bin ich bei Ihnen in der Rehabilitationseinrichtung?

Wir behalten stets die Sicherheit, den Schutz und das Wohlbefinden für Patienten und Mitarbeiter im Blick. Als Sonderkrankenanstalt kennen wir sehr umfangreiche und hohe Hygienestandards. Jetzt haben wir zusätzliche Hygiene- und Schutzmaßnahmen entsprechend der Situation getroffen. Unsere Mitarbeiter werden bestens geschult, halten sich an klare Verhaltensregeln und werden regelmäßig getestet. Weiters wurden einige Schutzmaßnahmen wie Plexiglaswände, Bodenmarkierungen usw. getroffen. Als Patient bzw. Patientin werden Sie am Beginn des Aufenthaltes auf das Corona-Virus getestet. Wir bitten Sie, dass Sie sich ebenfalls an die erforderlichen Verhaltensregeln, wie das Tragen von Schutzmasken und Abstandsregelungen halten.

Findet ein regulärer Therapiebetrieb statt?

Die hohen Sicherheitsvorkehrungen ermöglichen, dass Therapien weitgehend im normalen Umfang durchgeführt werden können. Bei Gruppentherapien profitieren Sie von Kleingruppen, da aufgrund der Abstandsregelungen das Therapieprogramm in kleineren Einheiten als gewöhnlich stattfindet. Während der Therapien tragen alle Anwesenden einen Mund-Nasen-Schutz. Therapeutinnen und Therapeuten tragen darüber hinaus, sofern erforderlich, weitere Schutzkleidung. Generell wird bei den Therapien darauf geachtet, dass die Mindestabstände eingehalten werden. Sämtliche Räume und Geräte werden regelmäßig gründlich gereinigt und desinfiziert. Die Vorträge können Sie sich ganz gemütlich am Zimmer über unseren TV-Hauskanal ansehen.

Was ist ein PCR-Test? Warum wird dieser am Anreisetag durchführt?

Ein PCR-Test ist ein Labortest, der zum Nachweis des Coronavirus COVID-19 mittels Nasen- /Rachenabstrich durchgeführt wird. Dieser Test ist notwendig, um sicherzustellen, dass durch neu ankommende Patienten kein Virus eingeschleppt wird. Bis zum Vorliegen des Testergebnisses ist es erforderlich, dass Sie am Zimmer bleiben. Bitte planen Sie, dass Sie den ersten Tag am Zimmer verbringen werden. Nehmen Sie sich das mit, womit Sie sich gerne die Zeit vertreiben (Bücher, Zeitschriften, Musik, Tablet, …). Genießen Sie unseren Zimmerservice, denn auch die Mahlzeiten werden an diesem Tag am Zimmer eingenommen. Sobald das negative Testergebnis vorliegt, startet Ihr individuelles Therapie-Programm in vollem Umfang und Sie können sich frei im Haus bewegen.

Werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Covid-19 getestet?

Ja. Unser Betrieb nimmt an der Initiative „Sichere Gastfreundschaft -Testangebot Tourismus“ teil. Hier lassen sich alle MitarbeiterInnen regelmäßig auf Covid-19 testen und der Betrieb setzt Sicherheits- und Dokumentationsmaßnahmen um, die über die gesetzlichen Verpflichtungen hinausgehen. Darüber hinaus werden unsere Mitarbeiter bestens geschult und halten sich ebenfalls an klare Verhaltensregeln. Ihr sicherer Aufenthalt ist unser gemeinsames Anliegen.

Wie findet die Verpflegung im Haus statt?

Bis ein negatives Covid-19 Testergebnis vorliegt ist es erforderlich, dass Sie am Zimmer bleiben. Während dieser Zeit bekommen Sie das Essen auf das Zimmer serviert. Danach erfolgt die Verpflegung zu den vorgegebenen Essenszeiten im Restaurant. Es gibt keinen Buffetbetrieb, unsere Servicemitarbeiter servieren Ihnen die Speisen. Wenn Sie in den Speisesaal kommen, tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz. Zum gegenseitigen Schutz wurden am Tisch Plexiglaswände montiert.

Muss ich eine Maske tragen?

Alle Mitarbeiter tragen einen Mund-Nasen-Schutz. Bitte tragen Sie ebenfalls einen Mund-Nasen-Schutz. Für die Anreise nehmen Sie sich am besten eine Maske mit. Für den weiteren Rehabilitationsaufenthalt stellen wir unseren Patienten gerne Masken kostenlos zur Verfügung.

An welche Verhaltensregeln muss ich mich halten?

Es ist uns ein großes Anliegen den Reha-Aufenthalt für die Patienten so angenehmen wie möglich zu gestalten. Dabei gelten einige Verhaltensregeln, um Infektionen zu vermeiden. Außerhalb des eigenen Zimmers muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden und für eine gründliche Handhygiene gesorgt werden. Im ganzen Haus stehen dafür Desinfektionsspender zur Verfügung. Halten Sie sich bitte an die Mindestabstände, dafür wurden im ganzen Haus Markierungen montiert. Um Infektionen außerhalb des Hauses zu vermeiden, darf der Reha-Aufenthalt nicht unterbrochen werden (z.B. am Wochenende) und der Besuch von Gastronomiebetrieben ist nicht erlaubt. Im Haus steht unseren Patienten unser Café zur Verfügung.

Darf ich besucht werden?

Zum Schutz unserer Patienten und Patientinnen gilt zurzeit ein absolutes Besuchsverbot für externe Personen. Bitte halten Sie mir ihren Lieben telefonisch oder über diverse Messengerdienste Kontakt.

Darf ich am Wochenende nach Hause fahren?

Da die Gefahr besteht, dass Sie sich während dem Aufenthalt zuhause anstecken, ist dies aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt. Bitte halten Sie auf anderen Wegen Kontakt zu Ihrer Familie und Freunden.

Darf ich eine Begleitperson zur Reha mitnehmen?

Wir freuen uns darauf, Sie gemeinsam mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner die/der gemeinsam mit Ihnen in einem Haushalt lebt, bei uns begrüßen zu dürfen. Selbstverständlich gelten auch für Begleitpersonen bestimmte Schutzmaßnahmen sowie die erforderlichen Verhaltensregeln. Alle Informationen für Ihre Begleitperson finden Sie hier: Begleitpersonen

Darf ich spazieren gehen?

Selbstverständlich dürfen Sie spazieren gehen und Sport an der frischen Luft betreiben. Direkt beim Haus befindet sich unser „Xund und fit mit Herz – Resort“. Zahlreiche Wander-, Nordicwalking- und Laufwege, Mental- und Motorikstationen sowie ein Naturlehrpfad laden zum Erkunden der herrlichen Natur ein. Bitte halten Sie sich auch im Freien an die Abstandsregeln und vermeiden Sie Ansammlungen.

 

Darf ich Lokale besuchen?

Wir bitten um Verständnis, dass der Besuch von Gastronomiebetrieben sowie ein Ausgang mit fremden Personen nicht erlaubt ist. Im Haus steht Ihnen unser Café zur Verfügung.

Kann ich meinen geplanten Rehabilitationstermin verschieben?

Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Reha zu einem späteren Zeitpunkt antreten. Bitte beachten Sie, dass es bei Terminverschiebungen zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Wie kann ich mich jetzt zuhause gesund ernähren und bewegen?

Sie finden auf unserem HERZ.BLOG einige Tipps rund um die Themen Ernährung, Bewegung sowie mentale Gesundheit. Die Tipps wurden speziell für Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen entwickelt und eignen sich gut für zuhause.

Bei konkreten Fragen sind unsere Therapeuten auch jetzt für Sie erreichbar! Schreiben Sie uns auf facebook oder an k.flautner@herz-kreislauf.at.